Home
News
Termine
Wir über uns
Stifter
Presse
Verfassung
Kontakt
Impressum
Impressum

Archiv 2012 - Aktuelle Berichte

» Zurück zu Aktuelles

 

13.12.2012

50. Stifter für die Bürgerstiftung Aßlar

Den 50. Stifter konnten jetzt der Vorsitzende Bernhard Teschler und Erhard Peusch vom Vorstand der Bürgerstiftung Aßlar begrüßen. Sven Naumann,
von der Krankengymnastikpraxis Naumann in Aßlar, stiftete 500,- € für die Bürgerstiftung Aßlar. Bernhard Teschler dankte ihm herzlich dafür.
Er zeigte sich erfreut darüber, dass es in relativ kurzer Zeit gelungen sei,
50 Stifter zu gewinnen. Dies zeige, dass Aßlarer Bürgerinnen und Bürger ein hohes Maß an sozialer Mentalität besitzen und bereit sind, sich für ihre Heimatstadt sozial zu engagieren. Er danke allen, die sich bisher als Spender und Stifter bei der Bürgerstiftung eingebracht haben.
Er unterstrich die Bedeutung der Bürgerstiftung Aßlar für die Allgemeinheit und erinnerte daran, dass die Bürgerstiftung Aßlar seit ihrer Gründung vor sechs Jahren bis jetzt 60.100,- € an Fördermitteln nach ihrer Verfassung bewilligt habe.

Von links: Erhard Peusch, Sven Naumann, Bernhard Teschler



12.2012

Bürgerstiftung Aßlar auf den Weihnachtsmärkten

Die Bürgerstiftung Aßlar hat an beiden Weihnachtsmärkten in Aßlar und in Werdorf teilgenommen. Es wurden Weckmänner verkauft deren Erlös der Stiftung zu Gute kommt. Der Aßlarer Weihnachtsmarkt litt etwas unter dem schlechten Wetter. Zum Werdorfer Weihnachtsmarkt gab es den versprochenen Schnee und lockte, im Anblick des über 300 Jahre alten Werdorf Schlosses, wieder viele begeisterte Besucher an. Die Weckmänner konnten an beiden Marktagen alle verkauft werden.
Dafür möchte sich die Bürgerstiftung Aßlar sehr herzlich bei allen Besuchern bedanken. Dank auch an die Helfer: Melanie Schwärzel, Wiltrud Eppert, Bernhardt Völkel und Erhard Peusch, sowie an Heike und Bernhard Teschler.

Von links: Melanie Schwärzel, Wiltrud Eppert in Aßlar

Von links: Zwei Besucher, Bernhard Teschler und seine Frau Heike in Werdorf



26.11.2012

2000 €uro für die Bürgerstiftung Aßlar

25 Jahre Eins A Markt in Aßlar war der Anlass zu einer Jubiläumsfeier in der Stadt-halle Aßlar. Über 300 Gäste waren gekommen um mit Gerda und Marc Kaiser, sowie dem gesamten Eins A Markt Team diesen Jahrestag zu feiern. Für die Unterhal-tung war das „Musical Moments Ensemble“ und die Mundartgruppe „Bachstrooße Boys“ aus Aßlar zuständig. Für das leibliche Wohl hatte Metzgermeister Rudi Krauss mit seinem Team gesorgt.

Der Eintritt für die Jubiläumsfeier war frei, dafür wurde um eine Spende gebeten. Den Betrag haben Gerda und Marc Kaiser auf 1500,-€ aufgerundet. Gundi Esch Diplom Oecotrophologin hat eine erweiterte Auflage ihres Kochbuches „Schmusel, Riwwelkuche & Co“ herausgebracht. Das Kochbuch enthält alte Rezepte rund um Aßlar. Das 144 Seiten starke Kochbuch ist im Eins A Markt zum Preis von 9,9o € zu bekommen. Von jedem verkauften Buch gehen o,50 € an die Bürgerstiftung Aßlar. So kamen 500,- € zusammen, welche Gundi Esch der Bürgerstiftung übergab. Bürgermeister Roland Esch, Mitglied im Stiftungsvorstand nahm nun den Scheck von 2000,- € im Eins A Markt für die Bürgerstiftung entgegen. Er bedankte sich herzlich für die großzügige Zustiftung des Eins A Marktes. Er lobte das soziale Engagement des Ehepaares Kaiser und erinnerte daran, das der Eins A Markt mit zu den ersten Stiftern der Bürgerstiftung Aßlar gehört und bereits in der Vergangenheit nennenswerte Zustiftungen der Bürgerstiftung zukommen lies. Er danke Gundi Esch für den Stiftungsbetrag und gratulierte ihr als 51. Stifterin der Bürgerstiftung Aßlar. Mit diesen beiden Beträgen sei das Stiftungsvermögen jetzt auf über 600.000,- € angewachsen. Der Stiftung werde es dadurch verstärkt ermöglicht weitere gemeinnützige Projekte in Aßlar zu fördern.

Von links: Metzgermeister Rudi Krauss, Bürgermeister Roland Esch, Autorin Gundi Esch, Hartmut Moos (Chef der Bäckereifiliale im Eins A Markt) und Marktleiterin Gerda Kaiser



11.2012

1000 €uro für die Bürgerstiftung Aßlar

Nach 2011 erhält die Bürgerstiftung Aßlar zum zweiten Mal eine Spende der Sparkasse Wetzlar. Sie hat in diesem Jahr die ehrenamtliche Arbeit in der Region mit 780.000,-- € unterstütz, so Vorstandsmitglied Norbert Spory,
im Rahmen einer Spendengala, im November. Dieser Betrag wurde von der Sparkasse an Vertreter von 74 Vereinen und Organisationen überreicht.
In der Feierstunde bezeichnete Norbert Spory die ehrenamtliche Arbeit als ein wesentliches Element der Gemeinschaft. Aber ohne finanzielle Zuwendungen könne sie ihre Arbeit nicht oder nur schwer ausführen.

Er betonte, dass der Sparkasse die schulische Ausbildung der Kinder ein besonderes Anliegen sei. Dieses Anliegen fördert auch die Bürgerstiftung Aßlar. So hat sie in diesem Jahr die Grundschule Werdorf, die Grundschule Aßlar und die Alexander von Humboldt Schule mit Fördermitteln unterstützt. Erhard Peusch vom Vorstand und Bernhard Völkel, Vorsitzender des Stiftungsrates, nahmen in Vertretung des Vorsitzenden Bernhard Teschler die Spende entgegen. Die Bürgerstiftung Aßlar dankt der Sparkasse Wetzlar sehr herzlich für diese großzügige Spende.

Spendenempfänger



26.11.2012

500 €uro für die Bürgerstiftung Aßlar

stiftet jetzt das Haaratelier Matthias Kühn in Werdorf. Den Betrag nahmen Bernhard Teschler, Vorsitzende der Bürgerstiftung, und Beisitzer Erhard Peusch in Empfang. Bernhard Teschler führte aus, dass das Haaratelier jetzt der 48. Stifter für die Bür-gerstiftung sei. Matthias Kühn hob hervor, dass er bereits für Vereine und andere Institutionen gespendet habe und in diesem Jahr hätten die Bürgerstiftung Aßlar unterstützen möchte.

Bis zur 600.000,-- €uro-Grenze fehlten noch 325 €uro, so der Stiftungsvorsitzende Bernhard Teschler, er bedankt sich sehr herzlich für diesen Stiftungsbetrag. Erhard Peusch erklärte, dass er überzeigt sei,
in diesem Jahr noch der 50. Stifter begrüßen zu können.

Von links: Bernhard Teschler, Matthias Kühn und Erhard Peusch



13.11.2012

1.000,-- €uro für die Bürgerstiftung Aßlar

stiftete jetzt die Schönbach Apotheke in Werdorf. Margarete Heidl,
die Inhaberin der Apotheke hatte zum 30 jährigen Geburtstag ihrer Apotheke eingeladen. In einem Festzelt auf dem Parkplatz der Apotheke feierten die Besucher mit der Blasmusik des TV Werdorf und der Gruppe Qintenzirkel diesen schönen Anlass.

Dabei kamen runde 600,-- €uro zusammen, welche Dr. Reiner Heidl aus Anlass seines runden Geburtstages auf 1.000,-- €uro erhöhte. Die Übergabe erfolgte jetzt in den Räumen der Schönbach Apotheke im Beisein des Vorsitzenden der Bürgerstiftung Aßlar, Bernhard Teschler und des Beisitzers Erhard Peusch. Bernhard Teschler bedanke sich für die großzügige Stiftung und hob die Arbeit der Stiftung hervor.

So sind in diesem Jahr bereits 61.450,-- €uro an Zustiftungen geflossen.
Das Stiftungskapital hat sich hiermit auf über 600.000,-- €uro erhöht.

Von links: Bernhard Teschler, Margarete Heidl, Dr. Reiner Heidel und Erhard Peusch



14.09.2012

4. Mittelhessischer Stiftertag

Dr. Lars Witteck

Das Regierungspräsidium Gießen hatte jetzt zum 4. Mittelhessischen Stiftertag, er findet alle zwei Jahre statt, ins historische Kloster Altenberg eingeladen. Die Bürger-stiftung Aßlar war durch den Vorsitzenden Bernhard Teschler und Vor-standsmitglied Erhard Peusch vertreten. Vor der Eröffnung hatten die Gäste die Möglichkeit, im Foyer des Tagungsraumes in lockerer Atmosphäre bei einem Gläschen Sekt interessante Gespräche mit Mitgliedern aus anderen Stiftungen zu führen.

In seiner Begrüßung erinnerte Regierungspräsident Dr. Lars Witteck daran, dass in den vergangenen 10 Jahren in Mittelhessen pro Jahr durchschnittlich ca. 12 Stiftungen entstanden sind. „Stifter sind Vorbilder“ stellte er abschließend fest.

Axel Wintermeyer

Der Staatsminister und Chef der Hessischen Staatskanzlei sowie Vorsitzender der Landesstiftung „Miteinander in Hessen“ Axel Wintermeyer meinte: „Ehrenamtliches Engagement ist kein Ersatz für staatliches Handeln, aber ohne das Ehrenamt wären wir aufgeschmissen“. Der Unterschied zwischen einer „normalen Stiftung“ sei, dass diese oft nur für eine bestimmte Einrichtung oder Aufgabe gegründet werden, wohingegen die Bürgerstiftungen doch eine breite Palette an Fördermöglichkeiten abdecken.


Wolfgang Schuster

Landrat Wolfgang Schuster vom Lahn-Dill-Kreis referierte anschließend über die Bedeutung der Bürgerstiftung auf kommunaler Ebene.
Er erläuterte die Entstehung von Kloster Altenberg, welches 1167 von dem Priester Gottfried von Beselich auf dem „alten Berg“ gegründet wurde. Die bekannteste Meisterin des Klosters war Gertrud, die Tochter der Heiligen Elisabeth von Thüringen. Sie nahm das Amt 49 Jahre lang wahr. Unter Gertrud erlebte das Kloster einen Aufschwung. Kaiser Barbarossa verlieh dem Kloster 1192 die Reichsunmittelbarkeit, welche bestimmte Privilegien bedeutete. Schuster ist auch Vorsitzender des Fördervereins Kloster Altenberg, welcher quasi ebenfalls eine Stiftung darstellt. Dieser hat in den letzten Jahren runde 600.000 € für die Dachsanierung der Klostergebäude aufgewendet. Der Landrat hob das Ehrenamt hervor und rechnete die Stunden und damit auch die finanziellen Aufwendungen vor, welche Ehrenamtliche für die Gesellschaft speziell im Lahn-Dill Kreis erbringen.

Sandra Paffe

Die Geschäftführerin der Landesstiftung „Miteinander in Hessen“ Sandra Paffe stellte diese Stiftung vor.
Sie ist mit 10 Mio. € ausgestattet und verfolgt das Ziel, Initiativen und bürgerliches Engagement im Lande Hessen zu fördern.


Dr. Stefan Nährlich

Wozu braucht man Bürgerengagement und wie kann man es am besten fördern, dazu sprach der Geschäftführer des „Aktiven Bürgerschaft-Kompetenzzentrum für Bürgerengagement der Volksbanken", Dr. Stefan Nährlich aus Berlin.
Er hob die wirtschaftliche Bedeutung des Bürgerengagements hervor und rechnete vor, dass alle Ehrenamtlichen in Deutschland, dazu zählen Vereine, Institutionen usw. runde 35 Mrd. Euro jährlich ausgeben. Das entspricht mehr als mancher Etat im Bundes-haushalt. Alle Redner hoben das bürgerschaftliche Ehrenamt hervor.


Nach einer Pause mit Imbiss, stellten sich die drei mittelhessischen Bürgerstiftungen unter der Moderation von Dr. Stefan Nährlich vor.

Für die Bürgerstiftung Mittelhessen Anette Diab, für die Bürgerstiftung Wetzlar
Manfred Kinne und für die Bürgerstiftung Aßlar Bernhard Teschler.

Bernhard Teschler erläuterte die Gründung der Bürgerstiftung Aßlar, welche in diesem Jahr ihr 6jähriges Bestehen feiern kann und dass in diesen 6 Jahren runde 570.000 Euro an Stiftungskapital und Spenden eingegangen sind.
Aus dem Erlös konnten in diesen 5 Jahren insgesamt 50.000 Euro an Fördergeldern für eine Reihe von Maßnahmen zur Verfügung gestellt werden. Manfred Kinne betonte, dass das Stiftungskapital nicht angegriffen wird, sondern nur der Zinsertrag ausgeschüttet wird. Alle drei betonten, dass in einer Stiftung sehr viel Arbeit steckt. Um Zustifter zu motivieren muss man vor Ort gehen und die Leute ansprechen, meinte Bernhard Teschler. Auch spiele der Bekanntheitsgrad eine Rolle. Unisono wurde festgehalten, dass die Stiftungen in den nächsten Jahren junge Menschen brauchen, welche sich für die Stiftung engagieren.

Bernhard Teschler

Von links: Erhard Peusch, Dr. Witteck, Bernhard Teschler.




09.2012

Der „Stiftungsbus“

Vorstand und Stiftungsrat der Bürgerstiftung Aßlar haben in ihrer letzten Sitzung beschlossen, die Nutzungsmöglichkeiten für den „Stiftungsbusses“
zu ändern.

In Kürze ist es möglich, dass der Bus besser und bequemer durch Jugendliche und Jugendmannschaften genutzt werden kann. Durch die Umrüstung und den Einbau weiterer Sitze werden dann 9 Sitze zur Verfügung stehen.
Die Anmietung des Fahrzeuges erfolgt im Rahmen der Stiftungszwecke.
Der Bus kann dann in einem Radius von bis zu 200 Km außerhalb Aßlars gefahren werden. Ausnahme stellt hier eine Fahrt in die Partnerstadt Jüterbog dar, die Stifter der Bürgerstiftung Aßlar ist.

Die Anmietung erfolgt über die Information im Rathaus der Stadt Aßlar.



09.2012

Förderung von Vereinsjubiläen
durch die Bürgerstiftung Aßlar

Die Gremien der Bürgerstiftung Aßlar haben in ihrer letzten Sitzung beschlossen, den Aßlarer Ortsvereinen bereits ab ihrem 25jährigen Bestehen zu gratulieren. Dies soll ein kleines Dankeschön für ihr großartiges ehrenamtliches Engagement sein.

Hierzu erhalten die Vereine nicht erst ab dem 50., sondern bereits zu ihrem 25jährigen Jubiläum eine kleine Zuwendung in Höhe von 1,-- EURO pro Jahr. Die Förderung ist über einen Förderantrag bei der Bürgerstiftung Aßlar zu beantragen.

Das entsprechende Formular ist in der Stadtverwaltung erhältlich oder kann im Internet unter www.buergerstiftung.asslar.de heruntergeladen werden.



11.06.2012

Neue Stifter mehren das Vermögen
der Bürgerstiftung Aßlar

Bernhard Teschler, Vorstandsvorsitzender der Bürgerstiftung Aßlar, konnte wieder neue Zustifter willkommen heißen.

Stadtverordnetenvorsteher Bernhard Völkel, gleichzeitig Vorsitzender des Stiftungsrates, hat anlässlich seines 60. Geburtstages auf Geschenke verzichtet und um Geld für die Bürgerstiftung gebeten. Er stockte den Betrag auf und konnte nun 1.000,-- EURO überreichen.

Stephan Steiner hat 25% Anteile an der Firma TS Etiketten von Herrn Rolf Wolfgang Steiner übernommen und freut sich ebenfalls, einen Betrag in Höhe von 1.000,-- EURO an die Bürgerstiftung übergeben zu können.

Vor einigen Wochen fand ein Mundartwettbewerb in der Stadthalle Aßlar statt. Der Eintritt war frei aber die zahlreichen Gäste wurden um eine freiwillige Spende zugunsten unserer Stiftung gebeten. Es kamen 450,-- EURO zusammen.

Vorstandsvorsitzender Teschler freut sich sehr über die neuen Zustifter und hofft, dass noch viele Aßlarer ihrem Beispiel folgen und so das Stiftungsvermögen zu Gunsten der Bürger mehren.

Schatzmeister Jakobi freut sich, dass das Stiftungsvermögen aktuell 563.014,08 EURO beträgt und man nun langsam die 600.000,-- EURO-Grenze ansteuert.

Von links: Bernhard Völkel, Mark Kaiser, Stephan Steiner, Bernhard Teschler, Roland Esch und Ulrich Jakobi



27.01.2012

Jahresabschluss 2011

Die Bürgerstiftung stellt den Jahresabschluss 2011 zur Verfügung.
Den Bericht können Sie sich als PDF hier herunterladen:

Jahresabschluss 2011



01.2012

Ein frohes neues Jahr!

Vorstand und Stiftungsrat wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Aßlar ein frohes und gesundes Jahr 2012.

Dieses Team steht Ihnen bei allen Fragen rund um die Bürgerstiftung Aßlar mit Rat und Tat zur Seite.

Von links: Wiltrud Eppert, Bernhard Teschler, Melanie Schwärzel, Roland Esch, Bernhard Völkel, Bruno Muskat, Axel Schaaf, Marc Kaiser, Erhard Peusch, Ulrich Jakobi, Manfred Küster, es fehlt auf dem Bild: Klaus Schlegel



Ergebnisse der Wahlen

Neuer Vorsitzender des Stiftungsrates ist:
Herr Bernhard Völkel, Aßlar, Goethestr. 20,
neuer Schriftführer des Stiftungsrates ist:
Herr Axel Schaaf, Aßlar, Loher Str. 5.

Aus dem Stiftungsrat ausgeschieden sind:
Frau Hilde Kaps und Herr Dietmar Zwerenz.

Bernhard Völkel (links) wurde zum Vorsitzenden des Stiftungsrates gewählt, Axel Schaaf ist neuer Schriftführer.

Vorstandsvorsitzender Bernhard Teschler (links) bedankt sich bei Herrn Manfred Küster für eine erneute großzügige Zustiftung.



1000 Euro für Bürgerstiftung Aßlar

Die Sparkasse Wetzlar hat in diesem Jahr wieder die ehrenamtliche Arbeit in der Region unterstütz. Im Rahmen einer Spendengala, wurden jetzt an 69 Vereinen und Organisationen insgesamt 950 000 € überreicht. In der Feierstunde bezeichnete der Vorstandsvorsitzende Klaus-Jörg Mulfinger die ehrenamtliche Arbeit als ein wesentliches Element der Gemeinschaft. Jedoch kann ohne finanzielle Zuwendungen diese Arbeit nicht oder nur schwer ausgeführt werden. Er betonte weiter, dass ihm die schulische Ausbildung der Kinder ein besonderes Anliegen sei.

Dieses ist auch ein großes Anliegen der Bürgerstiftung Aßlar. So hat sie in diesem Jahr die Arbeit der Grundschule Werdorf, der Grundschule Aßlar und der Alexander von Humboldt Schule mit Fördermitteln unterstützt.

Die Bürgerstiftung Aßlar dankt der Sparkasse Wetzlar für diese großzügige Spende.

Spendenempfänger, von links Erhard Peusch, dritter Berhard Teschler von der Bürgerstiftung Aßlar. Rechts Klaus-Jörg Mulfinger Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Wetzlar




 
 

Aktuelles Archiv

Aktuelles 2019|2018|2017
» mehr lesen ...

Archiv Aktuelles 2016
» mehr lesen ...

Archiv Aktuelles 2015
» mehr lesen ...

Archiv Aktuelles 2014
» mehr lesen ...

Archiv Aktuelles 2013
» mehr lesen ...

Archiv Aktuelles 2012
» mehr lesen ...

Archiv Aktuelles 2011
» mehr lesen ...

Spendenkonten

Helfen Sie unserer Bürger-
stiftung. Jede Spende ist für die Bürgerstiftung Aßlar hilfreich.

Volksbank Mittelhessen eG
IBAN:
8751 3900 0000 3850 7800
BIC: VBMHDE5F

Sparkasse Wetzlar
IBAN:
3351 5500 3500 0204 8080
BIC: HELAD

Downloads

Jahresabschluss & Jahresbericht 2018
» Download (pdf, 5,3 MB)

Förderantrag zu Vereinsjubiläen
» Download (pdf, 98 KB)

Förderantrag für Privatpersonen
» Download (pdf, 99 KB)

Förderantrag für Institutionen und Vereine
» Download (pdf, 95 KB)